English (Englisch)

Training 

machen Sie aus ihrem hund ein psychiatric service dog

Wir bilden Hunde als Begleiter für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen aus, die Linderung durch ihren Hund erfahren. Diese Hunde arbeiten im Bindungs- und Beziehungssystem und müssen aus diesem Grund vor Trennung vom Menschen sowie vor negativen Erfahrungen und Traumata geschützt und verschont werden, um ihre Funktion für den Menschen aufrecht zu erhalten und ihre Aufgaben erfüllen zu können.

Grundannahmen PSD Training

Das Konzept von PSDeurope geht davon aus, dass es nicht möglich ist einen PSD Hund wie einen normalen Dienst- oder Servicehund, unabhängig vom Hundehalter auszubilden.

Was steht hinter dieser Annahme?

  • Ein Mensch mit psychischen Einschränkungen ist unvergleichbar mit Anderen. Es gibt nahezu niemals zwei oder mehr Personen mit gleicher Einschränkung. Ein begleitender PSD Hund muss daher auf die Individualität des zugeordneten Menschen trainiert sein.
  • Der PSD Hund bildet mit seinem Menschen ein eingespieltes Mensch/Tier Partnerteam das nur in der Gemeinsamkeit funktioniert und nicht auf Druck oder reiner Ausbildung, sondern auf der Bindung und Beziehung beider beruht.
  • Diese sensiblen Mensch-Tier-Teams  brauchen eine besonders gute Zusammenarbeit, ein einander „Lesen“ können um gegenseitig auf kleinste Reize reagieren zu können.
  • allgemeinenen Standards zur Hundehaltung kann im psychisch-psychiatrischen Krankheitsspektrum nicht funktionieren.

Unser PSD Ausbildungskonzept berücksichtigt in besonderer Weise die individuelle Bindung und Beziehung zwischen einem Menschen und dem individuell passenden Hund. Die gemeinsame und aufeinander abgestellte Ausbildung von Mensch und Tier ist der Schlüssel! Ein gut und verlässlich ausgebildeter Psychiatric Service Dog ist das Ergebnis!

Dr. Beate Pottmann-Knapp

Leitung Psychotherapie

Vorgehensweise

 

  • Ausgebildete Psychotherapeuten mit Erfahrung in tiergestützter Arbeit trainieren den Menschen
  • Hundetrainer mit viel Erfahrung in der Ausbildung von Therapie- und Assistenzhunden überwachen unter Berücksichtigung der Tierschutzvorgaben die Trainingsvorgaben für den Hund
  • Sowohl Psychotherapeut als auch Hundetrainer begleiten das Mensch/Hundeteam gemeinsam bis zu deren Erreichung der Zielvorgaben.

Methoden: 

Wir arbeiten nach dem Blended Learning Prinzip, abgestimmt auf die Personengruppe unserer Klienten.

Wir lehren vielseitig, interaktiv, dynamisch und der Symptomatik der Beeinträchtigungen entsprechend flexibel.

In Zeiten von Corona und den damit verbundenen Herausforderungen übernimmt die InternetTechnologie wo immer möglich den Part des physischen Präsent-Seins.

Wir haben zudem eine State of the Art E-Learning Plattform geschaffen um sich dem Thema PSD Ausbildung allgemein und umfassend zu nähern.

Die Erstellung von StepbyStep Videos, die Teilnahme an Coachinggesprächen und wo nötig und vorgeschrieben Livetestings ergänzen und vervollständigen das Trainingskonzept.

PSDeurope – Voraussetzungen der PSD Zertifizierung

Psychotherapeutische Therapiesitzung

PSDeurope wird nur Personen zur PSD Ausbildung mit Ihrem Hund zulassen, wenn der Mensch nachweislich den Hund zur Bewältigung des täglichen Lebens benötigt.

E-Learning Plattform von PSDeurope

PSDeurope wird nur dann eine Zertifizierung vornehmen wenn der Hundehalter einen spezifischen E-Learning Kurs (16.Kapitel, 90 Arbeitsbereiche) erfolgreich absolviert hat.

Voraussetzung individuelle Tasklist

PSDeurope wird nur dann ein Mensch/Hund Partnerteam zertifizieren wenn klare, sinnvolle individuelle Aufgaben des Hundes für seinen Menschen definiert werden können

Voraussetzung Basis-Skills des Hundes

Die erzieherischen Grundfähigkeiten eines Hundes (Basis Skills) werden im Rahmen der Ausbildung vorgegeben, trainiert und geprüft. Diese Basis-Skills sind Grundveraussetzung der PSD – Zertifizierung (zum Beispiel „Sitz“, „Platz“, „Bleib“, „Komm“, und ähnliches)

Spezielle Fähigkeiten des Hundes

PSDeurope erwartet von den ausgebildeten PSD Mensch/Tier Teams, dass sich diese in unterschiedlichen Umgebungen und Situationen (zum Beispiel „Reisen“) gut und sicher bewegen. Entsprechende Fähigkeiten werden trainiert und geprüft.

Prüfung von Fähigkeiten und Wissen von Mensch + Hund

Die Zertifizierung eines PSDeurope Mensch/Tier Partnerteams wird nur dann erfolgen, wenn klargestellt ist, dass die definierten Mindestvoraussetzungen im theoretischen wie praktischen Bereich wirklich erlernt wurden, beherrscht werden und wiederholbar sind.

 

Zeitlicher Aufwand

Neben den genannten inhaltlichen Voraussetzungen und Fähigkeiten ist im Rahmen der Ausbildung auch ein Rahmenzeitplan für Training und theoretisches Studium anzusetzen und zu berücksichtigen. Der von PSDeurope erwartete Mindestaufwand beträgt 150 Stunden über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten, den Sie für die Ausbildung Ihres Hundes einplanen müssen.

Unsere Partner & Unterstützer

Sie haben Fragen - kontaktieren Sie uns?

Projekt von VFBB (Verein für Bindung und Beziehung zwischen Mensch und Tier)

 

Wörthersee Süduferstrasse 181
AT 9081 Maria Woerth
Kärnten, Austria

Tel: +43 664 9654601
service@psd-europe.eu